Meine erste Woche

Wie gesagt, ich bin mit meinem eigenen Autositz aus dem Krankenhaus nach Hause gekommen.

Zu Hause habe ich mich dann erstmal hingehauen und ein paar Stündchen geschlafen.

Damit es nicht langweilig wird und damit ich nicht zu gelb werde, haben wir eine Runde in  meinem rassigen Rennwagen gedreht.

An meinem vierten Tag dann wieder ein Fototermin, erstmal auf Papis Arm...

... anschließend zig Bilder von mir ganz alleine!

Das ist mein Lieblingsbild, weil man da sieht, wie gut es mir geht. Ich glaube hier lässt sich's aushalten!

Drei Tage später träume ich von meinem ersten Frisörtermin, so wie die Haare wachsen, sollte ich mich da bald mal drum kümmern!

Mit der Zwischenbilanz über meine Geschenke kann ich echt zufrieden sein.

DANKESCHÖÖÖN!

Meine 2. Woche

 

Achter Tag: fertig für mein erstes SHOPPING! Ich verstehe allerdings nicht so ganz, was andere Frauen so toll daran finden, ewig durch die Läden geschaukelt zu werden?!?

Hier nehme ich mir die erste Flasche zur Brust. Ich werde zwar viel lieber von meiner  Mami zur Brust genommen, aber für den kleinen Hunger zwischendurch ist es OK.

Und hier endlich mal ein Bild von meiner Familie. Danke an die Fotografin und Gruß an die Tochter.

 

 

Stand 20.04.2005